Neuigkeiten aus den Abteilungen

Berichte aus unseren Abteilungen - zufällig ausgewählt...
  1. Wenn der Vater mit dem Sohne...

    Mit einer Rekordbeteiligung von 17 Spielern starteten die diesjährigen Vereinsmeisterschaften am 15.07.2017.

     
  2. Mit 56 Karateka haben wir gestern am Samstag, den 19.01.2019, das neue Karatejahr begrüßt. Der Boden war ordnungsgemäß durchgefroren, so dass wir auch dieses Jahr von einem Kangeiko (Training bei Eiseskälte) sprechen konnten. 

    Weiterlesen...

  3. Sagt es laut, sagt es weiter: “Yes, we can!”-
    Infoabend 10.02.2020, 19:00 Uhr

    "Hallo, 2020!” Wir alle begrüßen das neue Jahr mit offenen Armen und guten Vorsätzen –
    voll motiviert in diesem Jahr einen Unterschied zu machen.
    Nehmen wir den Neujahrsschwung mit und inspirieren andere,
    die ein Ziel für 2020 suchen. Hier ist es: “Yes, we can!” –
    unser Triathlonkurs für Einsteiger und leistungsorientierte SportlerInnen. Am 10.02. um 19:00 Uhr findet der YWC-Infoabend im
    GTV-Vereinsheim (Georgstr. 44a, 33330 GT) statt.
    Von Anfänger bis Leistungssportler:
    Alle sind herzlich willkommen! Wir trainieren in drei unterschiedlichen Leistungsgruppen,
    sodass jedes Leistungsniveau abgeholt wird.
    Neu in diesem Jahr ist eine zusätzliche Gruppe für Leistungssportler.
    Neben den Anfängern, bieten wir bereits ambitionierten Sportlern
    aus den einzelnen Disziplinen ein Leistungsprogramm,
    das diese auf ihren ersten Triathlon vorbereitet.
    In 12 Wochen machen wir alle Teilnehmer*Innen für
    unseren 18. DALKEMAN am 17.05.2020 fit.   Euer YWC-Trainerteam


    Autor: Carolin Diestelkamp
  4. Video von Romy Wildeboer


    Sportbereich "Die Welle", Gütersloh  
  5. Am 12.05 fand in Bielefeld-Altenhagen die Bezirkseinzelmeisterschaft der U13 statt. Andrej Tschurilow (-50kg) und Emil Loschitzki (-31kg) kämpften um die Platzierung zur Westfalen-Einzelmeisterschaft.
    Emil kämpfte im Doppel-KO-System. Im ersten Kampf erzielte er durch seinen Tai-otoshi (…) einen Waza-ari und beendete die Situation im Boden mit Kesa-gatame (Schärpenhaltegriff). Damit erzielte er gleichzeitig seinen ersten Sieg. Im zweiten Kampf hatte er gegen einen der späteren Finalisten das Nachsehen. Davon unbeirrt gab er weiter alles. Im dritten Kampf konterte er den Ko-soto-gake (Einhängen von außen) seines Gegners mit Uchi-mata (innerer Schenkelwurf) und erzielte einen weiteren Waza-ari. Im folgenden Bodenkampf wurde er jedoch gegengedreht und durch einen Haltegriff besiegt. Im letzten Kampf um Platz 5 setzte Emil trotzdem nochmal einen drauf und wiederholte den Tai-otoshi, dieses mal warf er aber Ippon. Damit erzielte Emil den 5. Platz und zeigte, dass er sich seit der Kreismeisterschaft nochmal gesteigert hatte.

    Andrej kämpfte in Jeger-gegen-Jeden System gegen vier Gegner. Wie schon auf der Kreismeisterschaft setzte er seine Gegner von Anfang an unter Druck. Im ersten Kampf konterte er seinen Gegner mit einem Gegendreher und erzielte Ippon durch den folgenden Kesa-gatame. Darauf folgte direkt der stärkste Gegner. Andrej gelang es ihn direkt in der ersten Aktion mit Ko-soto-gari (kleine Außensichel) Waza-ari zu werfen. Leider wurde auch er in der folgenden Aktion im Boden gegengedreht und durch einen Haltegriff besiegt. In den letzten beiden Kämpfen gab er nochmal alles. Er zeigte einen starken Ansatz für O-soto-otoshi (großer Außensturz) und erzielte im letzten Kampf einen Waza-ari durch Tani-otoshi. Beide Kämpfe gewann er letztendlich wieder durch Kesa-gatame. Dadurch sicherte er sich mehr als verdient den 2. Platz. Beide Kämpfer zeigten starke Leistungen und vor allem großen Kampfgeist. Sie qualifizierten sich auch für die Westfalen-Einzelmeisterschaft, die höchste Ebene in dieser Altersklasse.